FotoLocations im Jenischpark

FotoLocations im Jenischpark

Hamburg-Othmarschen I Teufelsbrück I Jenisch-Haus I Ernst-Barlach-Haus

die Knüppelbrücke

FotoLocations im Jenischpark

Quick Portrait Facts

Landschaften

Grüne Wiesen, kleine Wäldchen und historische Gebäude sind charakterisitisch für diesen Park. Falls du auf der Suche nach weiten, freien Flächen bist, wirst du hier auf jeden Fall fündig. Ein Highlight stellen einige Bäume da, in denen ein Blitz eingeschlagen ist. Diese findest du zum Beispiel ganz in der Nähe der Knüppelbrücke. Aber auch der Blick auf die Elbe im Süden des Parks ist eindeutig einen Besuch wert!
Wie in allen größeren Parks gilt: Achtung, hohes Menschenaufkommen.

Kultur und Geschichte

Bereits seit 1790 wurde der Jenischpark, damals Süderpark genannt, als Landschaftsgarten gestaltet und zur Erholung von den Besitzern genutzt. 1927 plante die Erbengemeinschaft, den Park zu parzellieren und zu verkaufen. Dies wurde jedoch von der Stadt Altona verhindert, indem der Park gepachtet und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Im Jahre 1939 zwang Hamburg die Familie Jenisch zum Verkauf und der Park wurde zum Besitz der Stadt. Es ist wirklich ein bemerkenswertes Gefühl, durch den Park zu spazieren und darüber nachzudenken, wer hier wohl schon alles auf den Wegen in den letzten 200 Jahren gewandert ist.

Farbpalette

Im Jenischpark dominieren eindeutig Grün-Töne, Braun-Töne und Gelb-Töne. Beim Styling eines Models bietet sich hier auf jeden Fall ein natürlicher Look an, damit sowohl die Location als auch der Mensch glänzen kann.

Hier findest du eine detaillierte Übersicht über die Sehenswürdigkeiten im Park:

Anfahrt

Die Fotolocations im Jenischpark erreichst du, indem du entweder mit der S-Bahn bis zu der Haltestelle "Klein Flottbek" oder mit dem Bus 392 bis zu der Haltestelle "Teufelsbrück (Fähre)" fährst. In jedem Fall solltest du dich auf längere Fußwege einstellen, da der Park recht groß ist.